7 Dinge, die müde Babys und Betrunkene gemeinsam haben

Babys sind mit Abstand die süßesten Wesen überhaupt auf dieser Welt. Aber kaum geht es in Richtung Bett, können sie auch ganz anders. Und wenn ihre Äuglein auch noch so klein sind, gegen das Einschlafen wehren sie sich auch noch mit letzter Kraft. In genau so einem Moment muss ich dann an einen Betrunkenen denken. Denn diese 7 Dinge haben müde Babys und Betrunkene gemeinsam:

  1. Sie wollen partout nicht schlafen

  2. Sie sabbern

  3. Sie versuchen im Bett immer wieder aufzustehen

  4. Sie wanken

  5. Sie lallen unverständliches Zeug

  6. Irgendwann beginnen sie immer zu singen

  7. Sie wollen dir ständig an die Brust

 

Wie aus diesem Einschlaf-K(r)ampf übrigens ein schönes und entspanntes Abendritual wird, könnt ihr auch hier nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: